Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 15. Juni 2016, 10:22

Problem beim upload

Moinsen,

kurze Frage in die Runde, ob jmnd. das Problem schon mal hatte:

Ich habe nen guten Download und meistens einen stabilen upload. Jedoch ab und an bricht mein upload komplett zusammen, obwohl niemand was hochschiebt. Die Telekom hat die Leitung geprüft und sagt bis zum Hausanschluß sei alles tutti und es läge vllt. am Rechner. Dies hat Holger geprüft, jedoch finden wir da keinen Fehler. Außerdem haben wir das Problem auch von außen über VPN. Mal super, mal Diashow. Fällt da jmnd. was zu ein?

Many T
»Telefonfee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Test Ookla.PNG
  • Test Telekom.PNG

2

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:24

Bei Dir zu hause oder am Grashof?
Bei mehreren Rechnern gleichzeitig?

3

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:44

DAS IST JA EKELHAFT!!!!! :dash:

Edith hatte noch ne Idee. Bricht die Verbindung eher bei großen Dateien, oder bei sehr vielen kleinen ein. Wohin lädst du hoch (Internetz oder File-Server)?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quinn« (15. Juni 2016, 12:03)


4

Mittwoch, 15. Juni 2016, 12:43

@Noet
Am Grashof
Bei allen Rechnern.

@Bladi
Ob groß ob klein, oftmals passen sie alle nicht in die Leitung rein.

Wir haben ja den Router im Verdacht, aber diesen haben wir getauscht und nichts hat sich verändert.

edit:
Ich "arbeite" per Mail ausschließlich mit der Office 365 Outlook Webapp. Eben wieder mächtige 45k versenden wollen. Brauchte 2 Min bis er die oben hatte. :rofl:

5

Mittwoch, 15. Juni 2016, 12:57

ein schönes Gedicht :D

Sind die einzigen Uploads die spinnen die vom Office 365? Was ist wenn du z.B. was in die Dropbox schiebst?

6

Mittwoch, 15. Juni 2016, 16:56

Wenn das Anfang Juli nicht behoben ist, muss ein schwarzer Hubschrauber mit einem Telekom-Sondereinsatzkommando her. August ist LAN!

Ich würde auf die nicht endenwollende Gewitterserie tippen. Bei uns hat die Fritz!Box gehimmelt (Hausrat übernimmt!). Vielleicht hats bei Dir auch irgendwas geschrottet? Da ist ja sicher noch ein Switch mit in der Supppe... Wenn Du bei Dir alles ausgeschlossen hast, besteh ruhig drauf, dass von der Telekom noch einmal jemand rauskommt.

Unlängst hat in unserer Vermittlungsstelle ein Rack das Zeitliche gesegnet, es dauerte auch NACH Tausch und Beheben des Fehlers noch 8 Tage, bis ich wieder meine Bandbreite und eine stabile Leitung zurück hatte. Erst der Techniker vor Ort hat es nach mannigfaltig Messgeräte-Voodoo wieder hinbekommen.

7

Donnerstag, 16. Juni 2016, 11:11

Holger könnte den Port am Switch, der zum Router geht spiegeln und per Wireshark messen, ob da nicht doch irgendwelche Spitzen zu sehen sind. Das könnte man tun! Man sollte es nur vielleicht niemandem erzählen. Grauzone, sie verstehen? Sei es drum: Messen, laufen lassen, sobald Störung auffällt, Datum+Uhrzeit aufschreiben und Holger kann im Protokoll gucken, ob es Spitzen gibt. Wenn dann nichts zu sehen ist, Telekom anrufen und sagen, dass der Fehler DENITIV :D bei denen liegt.

Gruß,
botsch
.

8

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:28

Das wird die Telekom denitiv verwirren!

9

Donnerstag, 16. Juni 2016, 13:47

LATÜRNICH!
.

10

Donnerstag, 16. Juni 2016, 14:58

ein schönes Gedicht :D

Sind die einzigen Uploads die spinnen die vom Office 365? Was ist wenn du z.B. was in die Dropbox schiebst?


2 MB in 6 sekunden in der DB. Ist das ok?

11

Donnerstag, 16. Juni 2016, 15:13

das sollte passen. 3Mbs mit dem ganzen Overhead dabei ist zumindest nicht langsam.

Wenn das Office365 bzw. Webapp-Outlook über OneDrive läuft, dann schau bitte mal nach wieviele Dateien du da hast. Ich hab gelesen, dass maximal 5000 Files möglich sind. Danach gibts wohl Timeouts. Du kannst wohl unter OneDrive -> Inhalt -> Documents gucken.

12

Dienstag, 26. Juli 2016, 21:07

Mal ein ganz anderer Ansatz: Wenn es nur manchmal auftritt, hast du während diesen Phasen irgendetwas anderes eingeschaltet, ne Lampe, den Drucker, oder nen Vibrator? Vllt sinds Kriechströme, oder paralell verlegte Leitungen oder Änhnliches.

13

Mittwoch, 27. Juli 2016, 08:39

Schau an und ich dachte ich wäre der einzige mit nem 220 Volt Vibrator.
Still no Heroes auf Twitter, MySpace und Facebook !
Keep on rockin'!

14

Samstag, 30. Juli 2016, 20:14

Kann man mit Wechselaufsatz auch als Exzenterschleifer verwenden...
Nein, aber im Ernst, manchmal sinds so blöde Sachen, auf die man im Leben nicht kommt.